Kleintiere

Stammzellentherapie bei Kleintieren

philip.wiese No Comments

Bei der Vet Cell Europe Stammzellentherapie werden aus dem Fettgewebe ihres Hundes sogenannte somatische Stammzellen gewonnen. Dabei handelt es sich nicht um Zellen, welche einen ganzen Organismus wiederherstellen können, sondern um Zellen, welche sich in Knochen, Knorpel, Bänder, Sehnen und ähnliches Gewebe verwandeln können. Dies wird bei der Vet Cell Europe Therapie ausgenutzt, um Knorpel- und Sehnen/Bänderschäden zu regenerieren. Das Fettgewebe wird nach der Entnahme in ein Transportmedium verbracht und per Eilkurier ins Vet Cell Europe Stammzellenlabor gesandt. Im Labor werden die Stammzellen von den anderen Zellen isoliert, gereinigt und aufbereitet. Je nach Art und Schweregrad der Erkrankung dauert der Prosses dieser Vorbereitungen 5-8 Tage. Per Eilsendung werden die Stammzellen danach Ihrem Tierarzt zugesandt, durch welchen sie direkt ins Gelenk oder Gewebe des Patienten injiziert werden.

Bekannte Anwendungsgebiete beim Hund:
– Osteoarthrosen
– Arthritis/Polyarthritis
– Osteochondrosen (meist im Zusammenhang mit Entfernung von Knorpelfragmenten)
– Risse/Teilrisse von Sehnen und Bändern
– Erkrankungen innerer Organe

Die Fettentnahme zur Stammzellgewinnung beim Hund findet in der Regel unter Narkose statt. Bei der Kastration kann bereits Fettgewebe entnommen werden, aus dem Stammzellen gewonnen werden. Diese können jahrelang in einem Depot bei Vet Cell Europe gelagert und bei Bedarf abgerufen werden.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.vetcelleurope.com

Neuste Informationen